Kontakt Form

Gästebuch

Christoph Lingg

2011-10-24

I booked my stay at hotel Gallery in Perm through Ost-West and can only recommend Ost-West as well as the hotel, which is clean, nice and charming!

Jussi Itkonen

2011-10-08

We booked excursion to Tsarskoje Selo for 6 people via Ostwest's website. Confirmation came the next day and guide Svetlana met us in hour hotel. She knew everything and we spent information packed 5 hours learning so much about past and also present in St. Petersburg.

Max Ockum

2011-09-30

Ich habe meine Transfers vom Flughafen zum Hafen in St.Petersburg und vom Hafen zum Airport in Moskau über Natalia Zolotareva gebucht. Der Kontakt war hervorragend. Die Transfers wurden pünktlich und zu voller Zufriedenheit durchgeführt. Vielen Dank an Natalia und Ihre Fahrer.

Alle EinträgeNeuer Eintrag

AstrachanDruckversion

Allgemeine Information

Im Hafen von Astrachan bei Sonnenuntergang

Im Hafen von Astrachan bei Sonnenuntergang

Die Region Astrachan erstreckt sich über 44.000 Quadratkilometer und grenzt an die Küste des Kaspischen Meeres. Das Zentrum der Region ist Astrachan; hier leben mehr als 500.000 Menschen (die Hälfte der Gesamtbevölkerung der Region).

Durch seine Lage in der Mündung der Wolga in das Kaspische Meer ist Astrachan ein wichtiger Knotenpunkt, der Russland über die Wolga und das Schwarze Meer mit Zentralasien und dem restlichen Europa verbindet. Mit anderen Städten der Region ist Astrachan durch Straßen und Eisenbahnlinien verbunden. Der internationale Flughafen wird zurzeit modernisiert, was ausländischen Unternehmen hervorragende Investitions- und Exportmöglichkeiten bietet.

Hof hinter der Kathedrale

Hof hinter der Kathedrale

Der Hafensektor und die verarbeitende Industrie sind nach wie vor ein wichtiger Teil der Wirtschaft in der Region, ebenso wie die Landwirtschaft und die Ölindustrie.

Astrachan ist zudem ein kulturelles Zentrum. Hier gibt es fünf Universitäten (technische Universität, Universität für Lehrerfortbildung, Medizinische Akademie, Institut für Ingenieurswesen und Konservatorium) und mehr als 30 Filialen anderer Hochschulen.

Als sich die Stadt im 17. Jahrhundert zum Tor Russlands in den Orient entwickelte, ließen sich hier viele Kaufleute aus Armenien, Persien, Indien und Chiwa nieder, was Astrachan einen multinationalen Charakter verlieh. Russen, Kasachen, Tartaren, Ukrainer, Kalmücken, Juden, Armenier, Türken... Mehr als 150 Nationalitäten und ethnische Gruppen leben heute friedlich unter dem Himmel von Astrachan zusammen.

In Astrachan gibt es fünf Theater, mehrere Museen und eine Gemäldegalerie.

Mariä-Entschlafen-Kathedrale im Kreml

Mariä-Entschlafen-Kathedrale im Kreml

Der Kreml von Astrachan wurde zwischen den 1580er und den 1620er Jahren errichtet; die Steine für die Mauern stammten aus den Trümmern von Sarai Berke. Die beiden beeindruckenden Kathedralen entstanden 1700 und 1710. Erbaut von Meistern aus Jaroslawl, tragen sie viele Züge der traditionellen russischen Kirchenbaukunst, auch wenn ihr Äußeres unverkennbar barock ist.

Das Astrachaner Naturschutzgebiet liegt im Delta der Wolga. Gegründet 1991, gehört es zu den ältesten und schönsten Reservaten dieser Art im Land. Die Flora und Fauna der Region Astrachan ist einzigartig. Hier sind ganz unterschiedliche Fisch-, Vogel- und Tierarten anzutreffen. Dazu gehören der dalmatinische Pelikan, der stumme Schwan, Fasanen, Störe und andere.

Was die Menschen aber als allererstes mit Astrachan in verbindung bringen, ist der Lotus; diese wunderschöne Pflanze blüht im Wolga-Delta und den Niederungen drum herum. Die Lotusfelder erstrecken sich im Delta über 5.000 Hektar Fläche.

Wir stellen Ihnen die Einladung kostenlos zur Verfügung, wenn Sie bei uns die Unterbringung buchen!

  • Sightseeing in Astrachan
    Here you will find a list of excursions we recommend as well as the theatre repertoire and the information about museums and day trips. On request, extra excursions can be organised. If you are interested in this option, please, kontaktieren Sie uns